Doch Gott hat in seiner grossen Liebe den Menschen nicht einfach seinem Schicksal überlassen, sondern er hat ihn immer wieder gesucht um ihn in seine vorgesehene Gemeinschaft zurückzurufen. Da seit dem «Sündenfall» der Mensch nicht mehr in der heiligen Gegenwart Gottes leben kann, erwählte Gott immer wieder einzelne Menschen (Propheten), zu denen er sprach, um sich weiterhin seinen Geschöpfen mittzuteilen. Diese Worte Gottes wurden genauestens festgehalten und sind bis zum heutigen Tag in der Bibel zu finden. Die Bibel ist also die ewig gültige und irrtumslose Offenbarung Gottes an uns Menschen, in der wir alle nötigen Informationen finden können, wie unser Leben gelingen kann und wie wir aus unserem Dilemma der Verlorenheit, Sünde und Tod gerettet werden können! Denn nach wie vor gilt das vernichtende Urteil Gottes: «Alle haben ja gesündigt und die Herrlichkeit Gottes verspielt». Diese Aussage kann jeder an sich selber prüfen, in dem er sein Leben mit Gottes geforderten Massstab misst. Da heisst es: «Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes nicht missbrauchen, denn der Herr wird den nicht ungestraft lassen, der seinen Namen missbraucht.» aber ständig und hört man die Aussage: «Oohh my God…» Oder haben Sie schon einmal gestohlen? z.B. Arbeitszeit, Arbeitsmaterial, Steuern, Zollgebühren? Haben Sie schon einmal gelogen? Haben Sie schon einmal gemordet? Denn in Gottes Augen ist jemanden hassen, wie ihn zu töten. Haben Sie schon einmal die Ehe gebrochen? Denn das ist auch schon allein in Gedanken möglich.

 

Nach nur fünf Geboten dürfte jedem klar sein, dass wir in Gottes kommenden Gericht nicht bestehen können. Es gibt keine Chance, aus eigener Anstrengung der ewigen Strafe Gottes für seine Verfehlungen zu entkommen. Aber Gott sagt auch: «Habe ich etwa Gefallen am Tod eines Ungerechten? Spruch Gottes des HERRN. Nicht vielmehr daran, dass er zurückkehrt von seinen Wegen und am Leben bleibt?» «Ich habe kein Gefallen am Tod dessen, der sterben muss! Spruch Gottes des HERRN. Kehrt um und bleibt am Leben!» Weil Gott den verlorenen Menschen retten will, hat er vor langer Zeit einen König angekündigt, der alle Schuld, Sünde und Leid auf sich nehmen wird, damit der Mensch aus seinem Dilemma befreit werden kann.